Kloster Stavropoleos

Gebaut im Jahre 1724

Kloster StavropoleosDas Kloster Stavropoleos (Mănăstirea Stavropoleos) ist ein rumänisch-orthodoxes Kloster im Zentrum der Stadt Bukarest, an der Kreuzung der Straßen Stavropoleos und Poștei.

Der Name des Klosters kommt von dem griechischen Wort Stauropolis, was „Stadt des Kreuzes“ heißt.

Der Stavropoleos-Gasthof um 1860
Der Stavropoleos-Gasthof um 1860

Die Kirche, ein Gebäude im Brâncoveanu-Stil, wurde im Jahre 1724 vom griechischen Archimandriten Ioanichie Stratonikeas im Innenhof seines Gasthofes gebaut. Sein Gasthof wurde zwanzig Jahre früher, um 1704 gebaut und wurde am Ende des 19. Jahrhunderts zusammen mit dem naheliegendem Kloster abgerissen.

Neben der Kirche steht ein Gebäude aus dem frühen 20. Jahrhundert, welches nach den Plänen des rumänischen Architekten Ion Mincu, gebaut wurde.

Die Stavropoleos-Kirche um 1890
Die Stavropoleos-Kirche um 1890

Das Gebäude beherbergt eine alte Bibliothek, ein Konferenzsaal sowie eine Sammlung von religiösen Objekten, unter anderen auch alte Ikonen und Teile aus den Fresken der Kirchen, die zur Zeit des Sozialismus zerstört wurden.

Im Jahre 2008 wurde das Stavropoleos-Kloster als Nonnenkloster wiedereröffnet. Die Kirche wurde 2012 als Klosterkirche vom rumänischen Patriarchen Daniel geheiligt.

1 Bewertung

  1. Eine der schönsten Kirchen in Bukarest

    Obwohl die Kirche recht klein ist, liebe ich die Architektur und die Fresken innerhalb und außerhalb der Kirche. Interessant ist auch der kleine Innenhof des Klosters, wo sich viele alte Grabsteine befinden.

    Das Kloster Stavropoleos ist sicherlich eines der interessantesten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Bewerte und schreibe eine Rezession

Strada Stavropoleos 4
București Municipiul București RO
Anfahrt per Google Maps

Created by potrace 1.13, written by Peter Selinger 2001-2015 background Layer 1 Created by potrace 1.13, written by Peter Selinger 2001-2015